Herzlich Willkommen !

Mater Dolorosa Berlin-Lankwitz

Sie befinden sich auf der Startseite der römisch-katholischen Pfarrei Mater Dolorosa im Pastoralen Raum Lankwitz-Marienfelde im Erzbistum Berlin.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Mitteilungen. Weitergehende Information finden Sie entweder über die Seitennavigation in der linken Randspalte oder durch die Eingabe eines Suchbegriffs in das Kästchen unter der Seitennavigation (die Suche kann auch mit dem Betätigen der Eingabetaste gestartet werden).

Bei längeren Beiträgen können Sie durch das Anwählen auf eine Zeile im Inhaltsverzeichnis oben auf der Seite zu einem beliebigen Abschnitt springen.

Grüne Textstellen führen Sie beim Anklicken direkt auf weitergehende interne Webseiten. Externe Weblinks erkennen Sie an der vorangestellten kleinen Weltkugel.

Termine

Lesejahr 2017/2018
Sonntage Wochentage
B II


Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros sind in der Regel Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr. Bitte beachten Sie die Angaben im aktuellen Wochenbrief (siehe unten)!

Aktuelle Termine

Wöchentliche Termine

Filter:

Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
8:00 Heilige Messe im Kloster St. Augustinus im der Gallwitzallee
9:00 Werktagsgottesdienst in Vom Guten Hirten Öffnungszeit des Pfarrbüros bis 12:00 Uhr Werktagsmesse, Werktagsgottesdienst in Vom Guten Hirten Werktagsmesse, Werktagsgottesdienst in St. Alfons, Öffnungszeit des Pfarrbüros bis 12:00 Uhr Werktagsmesse, Öffnungszeit des Pfarrbüros bis 12:00 Uhr
9:30 Eltern-Kind-Gruppe Familienmesse (jeden 3. Sonntag im Monat mit Kinderkirche
11:00 Hochamt
15:00 Werktagsmesse in Lichterfelde-Süd Heilige Messe im St. Marien-Krankenhaus im der Gallwitzallee
16:15 Kinderschola Vorbereitung Erstkommunion
17:00 Ministratenstunde Beichtgelegenheit
18:00 Abendmesse in Vom Guten Hirten Abendmesse in Vom Guten Hirten Vorabendmesse
20:00 Chorprobe

Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf den Namen der Veranstaltung.

Längerfristige Termine

Aktuelles

→ Zur Schott-Tagesliturgie bei der Erzabtei Beuron

Rene Pfeiffer †

René Pfeiffer

Kaplan René Pfeiffer ist am 19. November 2017 im Alter von 47 Jahren und im 16 Jahr nach seiner Priesterweihe unerwartet gestorben.

Das Requiem fand am 4. Dezember 2017 (Montag) um 9:30 Uhr in der Sankt-Antonius-Kirche in Potsdam-Babelsberg statt. Die Beerdigung war anschließend auf dem Friedhof Goethestraße in Potsdam-Babelsberg.

Er war von 2001 bis 2003 direkt nach seiner Priesterweihe der letzte Kaplan unserer Pfarrei. Danach wirkte er als Subsidiar im Seniorenpflegeheim Sankt Alexius in Berlin-Hohenschönhausen, in Mater Dolorosa in Berlin-Buch und in Herz Jesu in Berlin-Tegel.

Möge er ruhen in Frieden,
und das ewige Licht leuchte ihm.

Gemeinsam Unterwegs

Gemeinsam Unterwegs Advent 2017

Das neue Gemeinsam Unterwegs Sommer 2017 kann hier heruntergeladen werden:

Jugendtheatergruppe

Die Spanische Fliege

Die Jugendtheatergruppe Mater Dolorosa zeigt einen Schwank in drei Akten von Franz Arnold und Ernst Bach:

Die Spanische Fliege

Aufführungen:

  • Samstag, 13. Januar 2018 • 19:00 Uhr
  • Sonntag, 14. Januar 2018 • 17:00 Uhr
  • Samstag, 20. Januar 2018 • 19:00 Uhr
  • Sonntag, 21. Januar 2018 • 17:00 Uhr

Einlass jeweils 30 Minuten vor Beginn.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Entwicklungsphase unseres Pastoralen Raumes

Siehe auch: Gemeinsam auf dem Weg - zur Erröffnung des Pastoralen Raumes am 14. September 2017

Erzbischof Heiner Koch beim Auszug nach dem Pontifikalamt am 14. September 2017 in der Pfarrkirche Mater Dolorosa

Am 14. September 2017 (Donnerstagabend) wurde in Mater Dolorosa mit Erzbischof Dr. Heiner Koch zur Eröffnung der Entwicklungsphase unseres Pastoralen Raumes ein Pontifikalamt gefeiert.

Bildergalerie vom Pontifikalamt am 14. September 2017

Am Ende des Pontifikalamts wurden der Leiter des Pastoralen Prozesses, ein Moderator und eine Comoderatorin ernannt:

Pfarrer Harry Karz Comoderatorin Christina Brath Moderator Martin Lehmann-Stanislowski mit Ehefrau Gabriela

Empfang im Gemeindehaus von Mater Dolorosa

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es im Gemeindehaus von Mater Dolorosa bei einem Empfang die Gelegenheit von persönlichen Begegnungen, von der zahlreich und intensiv Gebrauch gemacht wurde.

Bildergalerie vom Empfang am 14. September 2017


Im ersten Jahr der Entwicklungsphase (Startphase) steht im Vordergrund das Kennenlernen der „Orte kirchlichen Lebens“. Die „Steuerungsgruppe“ und ein „Pastoralausschuss“ werden bestimmt. Erste Ideen zu einem Pastoralkonzept werden formuliert. Im nächsten Schritt werden eine Innen- und Sozialraumanalyse erstellt.

Der Pastoralausschuss hat am 4. Oktober 2017 zum erstem Mal getagt:

Pastoralausschuss am 4. Oktober 2017 im Gemeindesaal von Mater Dolorosa

Von links nach rechts:

  • Hinten: Gregor Germer (Pfarrgemeinderat Mater Dolorosa), Georg Klein (Kirchenvorstand Vom Guten Hirten), Rebecca Losik (Schulseelsorge, Katholische Schule Sankt Alfons), Michael Steinberg (Vorsitzender des Pfarrgemeinderats Vom Guten Hirten), Konrad Böhm (Schulleitung, Katholische Schule Sankt Alfons), Sebastian Gerhold (Kirchenvorstand Vom Guten Hirten), Johann Schweier (Kirchenvorstand Vom Guten Hirten)
  • Mitte: Ralph-Dieter Feigel (Diakon des Pastoralen Raums), Sabine Achatz (Leiterin vom hisa Hort Malteser Straße), Sonja Zipper (Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte Vom Guten Hirten), Elisabeth Vössing (Religionslehrkräfte, Pfarrgemeinderat Mater Dolorosa), Susanne Brandt (Pfarrgemeinderat Vom Guten Hirten), Harry Karcz (Pfarrer Vom Guten Hirten, Pfarradministrator von Mater Dolorosa, Leiter des Pastoralen Raums)
  • Vorne: Barbara Dobrowolski (Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Mater Dolorosa), Dr. Sebastian Punayar (Pfarrvikar des Pastoralen Raums), Martin Lehmann-Stanislowski (Moderator des Pastoralen Raums), Erhard Böttcher (Sankt-Marien-Krankenhaus), Barbara Saß-Viehweger (Stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands Mater Dolorosa), Claudia Reuer (Schulleitung, Katholische Schule Sankt Hildegard), Christina Brath (Comoderatorin des Pastoralen Raums)

Näheres können Sie auch unter Die Entwicklungsphase lesen.

Berliner Kirchengeschichte

Berliner Kirchengeschichte von Klaus Fitschen

Das Berlinbuch zum Reformationsjubiläum Berlin ist ein Brennpunkt der Kirchengeschichte. Seit dem Mittelalter haben Missionare und Priester, Reformatoren und Diakone Einfluss auf die Geschicke der Stadt genommen.

Der Autor Klaus Fitschen zeigt, wie die Religion das mittelalterliche Berlin bestimmte, wie die Reformation in Berlin und Brandenburg ablief und welche Kämpfe in der Folge auszustehen waren. Die sozialen und politischen Veränderungen im 19. und 20. Jahrhundert waren Herausforderungen für Katholiken und Protestanten, die eindringlich und mit vielen Bildern geschildert werden.

  • Klaus Fitschen
    Berliner Kirchengeschichte
    Elsengold Verlag, 176 Seiten, 21 x 28 cm, zirka 100 Abbildungen, ISBN 978-3-944594-72-9, 29,95 Euro

start.txt · Zuletzt geändert: 2017/12/11 20:43 von mbautsch
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0