Pilgertag am 4. Juni 2016

Einladung zum Pilgertag

Wanderung zur Heiligen Pforte in der Dominikanerkirche St. Paulus in Moabit

Am Samstag, dem 4. Juni 2016 sind wir aus Anlass des Heiligen Jahres zur Heiligen Pforte im Dominikanerkloster Sankt Paulus in Moabit gepilgert. Es gab aus unserem Pastoralen Raum zwei Streckenvarianten auf ruhigen und grünen Wegen: Wir konnten mit dem Ehepaar Lauer um 8:45 Uhr an der Pfarrkirche Mater Dolorosa (16 Kilometer bis zum Ziel) aufbrechen, wo Pfarrer Felgner eine Einstimmung gegeben hat. Alternativ ging es mit dem Ehepaar Bautsch um 8:30 Uhr auf dem grünen Hauptweg Nummer 5 (Nord-Süd-Weg, 17 Kilometer bis zum Ziel) an der Pfarrkirche Vom Guten Hirten los, wo wir von Diakon Feigel und Pfarrer Karcz auf den Weg geschickt wurden. Auf dem gesamten Pilgerweg gab es viele angeregte Gespräche und interessante Sachen zu sehen und zu entdecken.

Die beiden Gruppen trafen sich um 10:00 Uhr im Jochen-Klepper-Park (11 Kilometer vor dem Ziel) in der Nähe vom S-Bahnhof Südende, wo die Gruppe aus Mater Dolorosa noch einen weiteren Pilger eingesammelt hat. Im Park wurde eine kurze gemeinsame Andacht in besonderem Gedenken an den Kirchenlieddichter Jochen Klepper abgehalten. Weitere Eine weitere Möglichkeit zum Dazustoßen gab es gegen 11:00 Uhr im Bahnhof Südkreuz (8 Kilometer vor dem Ziel), wo wir noch zwei weitere Pilger aufgenommen haben. Die rund dreißig Pilger sind dann durch den Gleisdreieckpark und über den Potsdamer Platz (4 Kilometer vor dem Ziel) weitergelaufen. Durch den Tiergarten ging es dann weiter in Richtung Moabit, wo wir um 14:00 Uhr an der Kirche Sankt Paulus vom Diakon Rui Wigand empfangen und betreut wurden.

Nachdem wir alle einzeln durch die Heilige Pforte geschritten waren und anschließend in der Pfarrkirche eine Andacht abgehalten hatten, fuhren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause.

Die Heilige Pforte sollte im besonderen Gedenken an die jeweils sieben geistlichen und leiblichen Werke der Barmherzigkeit durchschritten werden:

  • Die sieben geistlichen Werke der Barmherzigkeit
    • Unwissende lehren
    • Zweifelnde beraten
    • Trauernden trösten
    • Sünder zurechtweisen
    • Beleidigern gern verzeihen
    • Lästige geduldig ertragen
    • Für Lebende und Verstorbene beten
  • Die sieben leiblichen Werke der Barmherzigkeit
    • Hungrige speisen
    • Obdachlose beherbergen
    • Nackte bekleiden
    • Kranke besuchen
    • Gefangene besuchen
    • Tote begraben
    • Almosen geben

Wegverlauf

Brücken

Symbolisch waren die Überquerungen der Brücken auf dem Weg:

  • Edenkobener Steg über den Teltowkanal beziehungsweise Lankwitzer Brücke am Kamenzer Damm und Teltowkanalbrücke (Nummer 28 bei Kilometer 21,44) für Fußgänger
  • Sachsendammsteg über die Stadtautobahn und den Sachsendamm
  • Monumentenbrücke über die S-Bahn- und Fernbahngleise
  • Fußgängerbrücke der Yorckbrücken über die Yorckstraße
  • Köthener Brücke über den Landwehrkanal
  • Lutherbrücke über die Spree

Grünanlagen

Die folgenden Grünanlagen haben wir durchquert:

  • Klostergarten Vom Guten Hirten mit anschließendem Grünzug
  • Luther-Friedhof
  • Parkweg durch einen Grünzug von der Malteserstraße bis zum Keffenbrinkweg
  • Kleingartenanlage Alt-Lankwitz
  • Grünzug zwischen Malteserstraße und Kamenzer Damm
  • Kleingartenanlage Erntesegen
  • Jochen-Klepper-Park
  • Insulaner
  • Hans-Baluschek-Park im Schöneberger Südgelände
  • Hertha-Block-Promenade
  • Flaschenhalspark
  • Park am Gleisdreieck
  • Mendelssohn-Bartholdy-Park
  • Tilla-Durieux-Park
  • Großer Tiergarten
  • Präsidentenpark
  • Straße der Erinnerung
  • Ottopark / Kleiner Tiergarten

Bilder

pilgertag_am_4._juni_2016.txt · Zuletzt geändert: 2017/09/18 08:55 von mbautsch
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0