Armut und Reichtum - Gleichheit und Gerechtigkeit - aus ökonomischer Sicht

Prof. Dr. Christoph Haehling von Lanzenauer

Herzliche Einladung der Stiftung zum Vortrag von Professor Dr. Christoph von Haehling zum Thema

Armut und Reichtum

Gleichheit und Gerechtigkeit

- aus ökonomischer Sicht -

am 6. April 2019 (Samstag)

von 15:30 bis 17:45 Uhr

im Gemeindehaus Mater Dolorosa.

Um 16:30 Uhr gibt es eine Pause mit Getränken.

Abstract

Der heutige Lebensstandard der Deutschen ist im Wesentlichen das Ergebnis des produktiven Miteinanders von Individuen, Unternehmen/Institutionen und dem Staat. Dieses Miteinander vollzieht sich im Rahmen unserer derzeit herrschenden politischen Ordnung (Demokratie) und des existierenden Wirtschaftssystems (soziale Marktwirtschaft). Obwohl es uns mit diesem Wirtschaftssystem gegenwärtig „recht gut“ geht, reflektiert eine Parole wie: „Noch nie war die Armut in Deutschland so hoch wie heute“ massive Kritik an den Leistungen dieser Wirtschaftsordnung und verleitet auch zu Rufen nach mehr Wohlfahrtsstaat bis hin zur Abschaffung der sozialen Marktwirtschaft. Diese Diskussion um Armut und Ungerechtigkeit wird jedoch meist auf eher emotionaler und interessenpolitischer als auf sachlicher Basis geführt. Meine Ausführungen, Beispiele und Illustrationen sollen zum besseren Verständnis der relevanten ökonomischen Aspekte und deren Zusammenhänge beitragen. Hierbei soll - so weit wie möglich - der Bezug zur christlichen Sichtweise unterstrichen werden.

stiftung/armut_und_reichtum_-_gleichheit_und_gerechtigkeit_-_aus_oekonomischer_sicht.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/05 15:44 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0