Mater Dolorosa Berlin-Lankwitz

Benutzer-Werkzeuge


Seitenleiste

kirchenfuehrer:taufstein

Taufstein

Taufstein

Der Taufstein wurde 1984 in Rom er­worben und dürfte aus Italien stam­men. Ver­mutlich hat er früher als Weih­wasser­becken gedient, sein Alter ist jedoch ungewiss. Er ist direkt zu Füßen des gotischen Christuskorpus mittig zwi­schen den beiden zentralen Säulen im Chorraum auf­ge­stellt.

Relief an der Vorderseite des Taufsteins

Relief an der Hinterseite des Taufsteins

Auf der Vorder- und Rückseite der Schale befindet sich je ein Relief mit einer geflügelten Halbfigur. Sie weisen mit dem ausgestreckten Zeigefinger über die linke Schulter nach oben. Während die Gestalt auf der Stirnseite ernst und in sich gekehrt erscheint und als Engel betrachtet werden kann, hat die Figur auf der Rückseite einen seltsamen, fast spöttischen Gesichtsausdruck, der schwer zu deuten ist.

Bilder

Siehe auch

kirchenfuehrer/taufstein.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/14 18:04 von mbautsch